Home
Kontakt
Impressum
Buchcover
"Im Namen des Herrn-Anno 1535"

Im Namen des Herrn - Anno 1535

ISBN:  3 - 8334 - 3141- 5

 

Ein fesselnder Roman ist entstanden, basierend auf einer uralten Vorlage aus dem Jahre 1876 von Prof. Arnold Fokke mit dem Titel "Anna Holmer oder die Wiedertäufer". Es soll noch weitere Überarbeitungen geben, so auch durch Heinrich Specht 1944 "Heilge Feuer".

Es wurde Zeit die Basis aus dem Jahre 1876
historisch und sprachlich mit dem Wissen der Neuzeit, unter Beachtung des Augsburger Friedens, der Entwicklung der Reformation bis heute, grundsätzlich zu überarbeiten und der Zeit anzupassen. Entstanden ist dieser Liebesroman - eine Liebeserklärung an das Münsterland und die Grafschaft Bentheim.

Der Verlag fasst zusammen:

"Es ist die Zeit der großen Glaubenskämpfe. Zwischen der Macht der katholischen Bischöfe und dem Einfluss der protestantischen Landesherren behauptet eine Gemeinschaft von freien Bauern nach Kräften ihre Eigenständigkeit.

Die Bräuche und Rituale auf ihren Gehöften, das Ineinanderwirken der vielen Hände, ihr Mut und ihr starkes Ehrgefühl bilden den Hintergrund, vor dem sich die Lebenswege dreier Menschen kreuzen.

Rempe Haring ist der bewunderte Einzelgänger unter den Bauern, der mit Weitblick, Witz und Schläue alle Fäden in der Hand hält.

Anna Holmer, eine entflohene Nonne, erfüllt ihre Rolle im Kreis der Familie ihres Bruders mit einer Hingabe, die für uns heute ebenso fremd wie anziehend ist.

Beide setzen sich für das Leben des kämpferischen Wiedertäufers Kuiper ein, der auf seinem schicksalhaften Weg, bestimmt von Liebe und urchristlichem Glauben, schwer verletzt bei den Bauern der Grafschaft Bentheim Zuflucht findet.

Alle drei handeln aus tiefster innerer Überzeugung und unangefochten von den Wirren der Zeit, durch die der Roman uns trägt".

"Ein hervorragend recherchierter Historienroman, der den Leser in die spannungsvolle Zeit des 16. Jahrhunderts entführt", schrieb die Lektorin aus München.

Für die Ewigkeit
Michael Boomhuis | michael.boomhuis@t-online.de